fbpx

DVB-T2: Digitales Fernsehen kostenlos per Antenne

Freenet Tv

Neben Kabel Fernsehen, TV über Satellit und Internet kannst Du ganz bequem Fernsehen auch über Deinen Antennen Anschluss Fernsehen (DVB-T). Was Du zum Nachfolger DVB-T2 und dem privaten Angebot von freenet TV beachten solltest, zeigen wir Dir:

Was heißt eigentlich “DVB-T”? 📺

Die Abkürzung “DVB-T” heißt Digital Video Broad­cas­ting-Terrestrial. DVB-T war der erste digi­tale Stan­dard für das Fern­sehen und hat das analoge TV über Antenne abge­löst. Bis 2019 wurde der DVB-T-Stan­dard durch DVB-T2 ersetzt. Seit der Umstel­lung ist ein Empfang von DVB-T nicht mehr möglich.

Fernsehen über Antenne: Das musst Du zu freenet TV und DVB-T2 wissen

Fernsehen über DVB-T war in den letzten Jahrzehnten die beliebteste Empfangsart. Die Digi­tali­sie­rung des Funk-Signals machte eine bessere Bild- und Tonqua­lität sowie eine effi­zien­tere Nutzung der Funk-Frequenz­bänder möglich.

Daher war die Hoffnung groß, das die Zuschauen von DVB-T Fernsehen von einer mittlerweile annehmbaren SD-Bild Qualität auf den Nachfolger DVB-T2 mit einer guten HD-Bild Qualität umsteigen.

Bereits 2009 wurde vom Euro­päi­schen Institut für Telekommunikations­normen (ETSI) DVB-T2 als Nach­folger für DVB-T bestimmt. In zahl­rei­chen Regionen Deutsch­lands, ange­fangen mit den Ballungs­gebieten, wurde das DVB-T-Signal seit Ende März 2017 einge­stellt und durch das nicht kompa­tible DVB-T2 ersetzt. In einigen abge­lege­neren Regionen dauerte der Umbau bis zum Jahr 2019.

Was viele nicht wussten oder auch nicht viele Zuschauer wissen, viele Sender und Programme sind verschlüsselt. Somit muss man für die Freischaltung des Empfangs der beliebten Programme und Sender bezahlen. ➡ Bis 2019 wurde DVB-T voll­ständig vom Nach­folger DVB-T2 ersetzt.

Was ist Freenet TV & DVB-T2 HD?

Mit DVB-T2, oder auch DVB-T2 HD, kannst Du alle wichtigen und freien TV-Sender empfangen. Die Sender mit ihrem Programm werden über die großen Fernsehtürme im Land gesendet. Zum Empfang reicht in den Ballungszentren oftmals eine Zimmerantenne, die je nach örtlicher Begebenheit meist am Fenster stehen. Alternativ kann man auch eine Dachantenne nutzen.

Achtung❗

Die Frequenzen unterscheiden sich allerdings zum alten analogen Fernsehen. Es kann also unter Umständen sein, dass Deine alte Dachantenne nicht für DVB-T2 geeignet ist.

Das Fernsehen über den Antenne-Anschluss ist technisch gesehen immer DVB-T2 HD. Es gibt allerdings zwei Bereiche:

  • Die kostenlos und öffentlich-rechtlichen Sender, die unverschlüsselt und nahezu deutschlandweit zu sehen sind.
  • Das Angebot “freenet TV” mit fast alle privaten TV-Sender (Nachteil: Zuschauer muss für diesen Dienst zahlen).

DVB-T2: Vom Sende­mast zum Empfangs­gerät

Per DVB-T wurden, je nach Region, zwischen acht und über 40 Fernseh-Programme ausge­strahlt. In einigen Orten, wie beispielsweise in Berlin-Bran­den­burg, sind auch einige Radio-Sender via DVB-T empfangbar.

DVB-T2: Digitales Fernsehen kostenlos per Antenne - Empfangscheck - DVB-T2 Region - Digitales Fernsehen Region
Die Karte ist lediglich eine schematische Darstellung der Empfangsprognosen. Eine detaillierte Aussage zur benötigten Antenne in Ihrem Postleitzahlenbereich erhältst Du über den DVB-T2 Empfangscheck.
(Quelle: dvb-t2hd.de)

So kannst Du Fernsehen per Antenne empfangen

Wie Du wahrscheinlich schon erahnst, brauchst Du eine Antenne bei Dir im Empfangsgebiet. Das kann je nach Standort eine Dachantenne oder eine Zimmerantenne sein.

Antennen für Dein Zimmer?

Zimmerantennen sind oftmals kleine Stabantennen. Es gibt allerdings auch optisch hochwertige Antennen, die durch aktive Technik besonders in Randgebieten empfehlenswert sind.

Zusätzlich zur Antenne benötigst Du noch ein Empfangsgerät (Receiver). Einige SmartTVs haben bereits die notwendige Technik mit eingebaut. Informiere Dich am besten beim Kauf Deines neuen SmartTVs, ob dieser für das deutsche DVB-T2 geeignet ist. Das erkennst Du an dem DVB-T2 HD-Logo.

DVB-T2: Digitales Fernsehen kostenlos per Antenne 1
Bild: dvb-t2hd.de

Fernseher für andere Länder funktionieren hier nicht. Für freenet TV brauchst Du noch ein CI-Modul, dass Du bei dem Fernseher einstecken kannst. Dieses Modul dient dazu, die verschlüsselten Programme der einzelnen Sender freizuschalten.

Alternativ kannst Du auch einen Receiver für freenet TV kaufen. Geeignete Receiver findest Du bei Amazon bereits ab 30 Euro.

Informiere Dich über die Funktionalitäten und Erweiterungen, um evtl. auch die Möglichkeit zu haben, Sendungen aufnehmen. Für Deinen Laptop, PC und Mac gibt es auch diverse DVB-T-USB-Sticks und DVB-T-Karten.

DVB-T2 - Digitales Fernsehen - Fernsehen per Antenne - Fernsehen über Antenne - Freenet TV - DVB-T2 HD
DVB-T2 – Geräteoptionen – Bild: dvb-t2hd.de

Was kostet Dich DVB-T2 HD?

Neben den Anschaf­fungs­kosten für die Hard­ware war der DVB-T Empfang in Deutsch­land kostenlos. Dies änderte sich bei der Umstel­lung auf DVB-T2 für den Empfang privater TV-Sender.

Freenet TV bezahlen – So geht es!

Wie oben schon erwähnt: Möchtest Du die Sender wie RTL HD, ProSieben HD, Sat.1 HD oder Eurosport 1 HD über DVB-T2 HD schauen, musst Du für den Dienst bezahlen. In der Regel bekommst Du bei einem Kauf eines Receivers einige Freimonate dazu (je nach Angebot). Anschließend musst Du für alle Sender, die nicht kostenlos und unverschlüsselt übertragen werden, bezahlen.

Das kannst Du

  • Über Guthaben-Karten (online oder im Handel)
  • Monatsabo per Lastschrift

Das kostet Dich Freenet TV

Seit dem 1. Mai 2020 gab es eine Preissteigerung und Dich kostet freenet TV mehr. Derzeit bezahlst Du 6,99 Euro monatlich oder 85 Euro jährlich.

Du hast richtig gesehen!

Die jährliche Bezahlung ist damit teurer als ein Monatsabo.

Nachteil bei freenet TV: Du musst für jedes Gerät, auf dem Du die freenet-TV-Sender sehen möchtest, mit einem eigenen freenet-TV-Abo versorgen. Somit würden rein theoretisch bei zwei Fernsehern in der Wohnung, die oben genannten Kosten zweimal anfallen.

DVB-T2 & Freenet TV: Diese Programme und Sender kannst Du sehen

Das digitale Antennenfernsehen (DVB-T2 HD) kannst Du nahezu in ganz Deutschland empfangen. Allerdings gibt es Regionen, in denen Du nur die kostenlosen, öffentlich-rechtlichen Sender empfangen kannst. Zusätzlich kannst Du freenet TV empfangen.

Kostenlos (DVB-T2 HD)

  • Das Erste HD
  • ZDF HD
  • ZDF neo HD
  • ZDF info HD
  • Tagesschau 24 HD
  • KiKa HD
  • arte HD
  • 3sat HD
  • Phoenix HD
  • One HD
  • Bibel TV HD
  • freenet Shopping
  • QVC HD
  • QVC Zwei HD
  • HSE24 HD
  • 123 TV
  • ARD alpha HD (regional)
  • BR HD (regional)
  • HR HD (regional)
  • MDR HD (regional)
  • NDR HD (regional)
  • Radio Bremen TV HD (regional)
  • RBB HD (regional)
  • SR HD (regional)
  • SWR HD (regional)
  • WDR HD (regional)

REGIONALE UNTERSCHIEDE!

Die frei empfangbaren Programme können regional abweichen. Nicht in allen Regionen ist es also möglich, alle aufgelisteten Programme zu sehen.

Kostenpflichtig (freenet TV)

  • RTL HD
  • RTL 2 HD
  • Sat.1 HD
  • Sat.1 Gold HD
  • Pro Sieben HD
  • ProSieben Maxx HD
  • Vox HD
  • Nitro HD
  • Kabel Eins HD
  • Super RTL HD
  • n-tv HD
  • Welt HD
  • DMAX HD
  • Sixx HD
  • Disney Channel HD
  • Nick HD
  • Tele 5 HD
  • Eurosport 1 HD
  • Sport1 HD
  • MTV HD
  • Comedy Central HD
dvb-t2 hd programm freenet TV Digitales Fernsehen kostenlos per Antenne
Programmangebot – DVB-T2 HD (Quelle: dvb-t2hd.de)

freenet TV connect

Ergänzend zu den Sendern, die per Antenne übertragen werden, gibt es von freenet TV weitere Programme, die Du per Internet anschließen kannst. Die Sender tauchen in Deinem freenet TV-Receiver in der Senderliste auf, das Signal kommt aber auf dem IP-Weg. Das funktioniert natürlich nur, wenn Du Deinen Receiver mit Deiner Internetverbindung angeschlossen hast.

  • Deluxe Music
  • health TV
  • N24 Doku
  • TLC
  • MTV HD
  • Comedy Central
  • Spiegel TV
  • Radioplayer
  • Euronews
  • CNN
  • Wetter.com
  • Lokal TV
  • Bloomberg TV
  • ARD Mediathek
  • Sportdigital Fußball
  • Hopechannel
  • Kicker
  • RheinmainTV
  • CouchPlay
  • Motovision TV
  • Q Style
  • Insight TV
  • Kabel Eins Doku
  • Der Aktionär TV
  • Sonnenklar TV
  • Couchplay
  • Welt der Wunder
  • Servus TV
  • Ric

Die Entwicklung der letzten Jahre:

“2015 besaßen laut Digi­tali­sie­rungs­bericht der Landes­medi­enan­stalten nur noch ca. 10 Prozent der TV-Haus­halte ein DVB-T-Empfangs­gerät, wobei die Verbrei­tung über Jahre rück­läufig verlief. DVB-T kam somit eher eine ergän­zende Bedeu­tung gegen­über den anderen Über­tra­gungs­tech­nolo­gien zu. Mitt­ler­weile hat sich der Markt­anteil von DVB-T2 auf die erwar­teten 6 Prozent einge­pen­delt. ” ~ Quelle: teltarif.de

Aufgrund des Preises von mindestens 7 Euro monatlich pro Fernseher kann es auch eine Überlegung sein, eine andere Empfangsart zu wählen. Der Vorteil dabei ist, dass Du für wenig Geld viele TV-Sender empfangen kannst. Das funktioniert so beim Antennenfernsehen leider nicht mehr.

Eine der möglichen Alternativen, sofern Du einen guten Internetanschluss hast: TV-Streaming. Hier musst Du zwar auch bezahlen, kannst aber stets mehrere Fernseher mit einem Abo versorgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.