Die 5 besten Handytarife unter 10 Euro im Monat

Die 5 besten Handytarife unter 10 Euro im Monat 1

Um mit dem Smartphone auch unterwegs im Internet surfen und unbegrenzt telefonieren zu können, wird ein Handytarif benötigt, der das alles im gewünschten Umfang ermöglicht. Inzwischen müssen die Handynutzer dafür jedoch nicht mehr zwangsläufig tief in die Tasche greifen. Bereits für kleines Geld werden Tarife angeboten, die eine Allnet-Flat und Datenvolumen beinhalten. Aufgrund der hohen Nachfrage steigen immer mehr Mobilfunkanbieter in den Bereich Discount-Tarife ein und bieten für Einsteiger und Wenig-Nutzer Handytarife unter 10 Euro an. Die aktuellen Angebote halten verschiedene Tarife bereit, mit denen jeder Nutzer das passende Paket findet.

Handytarife zum Schnäppchen-Preis – was bieten die günstigen Angebote?

Die Discount-Tarife suchst Du bei den Netzbetreibern meist vergeblich. In der Regel werden diese von Providern angeboten, die mit immer günstigeren Angeboten locken. Zum Teil unterbieten sich die Anbieter regelrecht mit Angeboten, um sich gegen die Konkurrenz durchsetzen zu können. Für die Nutzer ist der Konkurrenzkampf jedoch durchaus lohnenswert, da die Preise dadurch immer weiter sinken und inzwischen auch bei Tarifen unter 10 Euro verschiedene Angebote zur Verfügung stehen.

Allnet-Flat, aber geringeres Datenvolumen

Die Schnäppchen-Tarife schonen nicht nur den Geldbeutel, sie überzeugen auch in Bezug auf die Leistungen. In der Regel wird auch bei den günstigen Handytarifen eine Allnet-Flat angeboten, mit der die Nutzer telefonieren und SMS versenden können. Das Datenvolumen fällt bei den günstigen Tarifen meist geringer aus, doch reicht es durchaus, um gelegentlich zu surfen oder WhatsApp-Nachrichten zu lesen und zu versenden. Inzwischen werden vereinzelt jedoch auch Handytarife unter 10 Euro angeboten, die sogar bis zu 7 GB Datenvolumen inklusive haben. Hier büßen die Nutzer allerdings oftmals an der Schnelligkeit ein, da diese häufig nicht die maximal verfügbare Geschwindigkeit bieten.

Schnäppchen-Tarife: Achtet auf diese Namen!

Mittlerweile tummelt sich eine Vielzahl von Anbietern für günstige Handytarife auf dem Mobilfunkmarkt. Teilweise vermischen sich dabei die Anbieternamen mit denen der Tarife. Besonders bekannte Namen, die Ihr Euch merken solltet, sind dabei:

Handytarife unter 10 Euro im Monat: Die 5 besten Angebote im September 2020

Die folgenden Tarife bieten ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und sind zudem mit keiner langen Mindestvertragslaufzeit verbunden:

TarifLeistungenMonatliche KostenInfo
Preisboerse24 allmobil Flat L5 GB LTE mit bis zu 21,6 Mbit/sFlat für Telefonie und SMS in alle deutschen Netze50 Euro Gutschrift bei Rufnummernmitnahme7,99 EuroFür die Buchung des Tarifs erhalten die Nutzer zusätzlich einen Amazon-Gutschein in Höhe von 30 Euro.
allmobil-Angebot anschauen >
winSIM LTE All 3 + 2 GB5 GB LTE mit bis zu 50 Mbit/sFlat für Telefonie, SMS und EU-Ausland Mit Datenautomatik7,99 EuroWählt man den Tarif mit 24 Monaten Laufzeit, entfällt die Bereitstellungsgebühr. Ansonsten werden dafür einmalig 19,99 Euro fällig. 
winsim-Angebot anschauen >
PremiumSIM LTE L7 GB LTE mit bis zu 50 Mbit/s·       Flat für Telefonie und SMS Mit Datenautomatik9,99 EuroBei einer Mindestlaufzeit von 24 Monaten entfällt die Bereitstellungsgebühr in Höhe von 19,99 Euro.
PremiumSim-Angebot anschauen >
Smartmobil.de LTE 6 GB6 GB LTE mit bis zu 50 Mbit/sFlat für Telefonie und SMSEU-Roaming inklusive9,99 EuroHier gehen die Nutzer keine Verpflichtungen ein, denn der Tarif ist täglich kündbar.
smartmobil-Angebot anschauen >
Klarmobil.de Allnet Flat3 + 2 GB LTE5 GB LTE mit bis zu 25 Mbit/sFlat für Telefonie und SMSD-Netz QualitätEU-Roaming inklusive9,99 EuroDer Anschlusspreis beträgt bei diesem Tarif 19,99 Euro. 
klarmobil-Angebot anschauen >
Handytarife unter 10 €: Die Vergleichstabelle (Stand: Sep 2020)

Die Datenautomatik solltest Du immer im Blick haben!

Viele Tarife beinhalten eine sogenannte Datenautomatik, die greift, sobald das monatliche Datenvolumen aufgebraucht ist. Das bedeutet, dass automatisch Datenvolumen dazugebucht wird, damit das mobile Internet wieder mit voller Geschwindigkeit zur Verfügung steht. Diesen Service lässt sich der Anbieter jedoch teuer bezahlen und so können 200 MByte auch mal 2 Euro kosten. Wer regelmäßig mobil surft, der kann das Pech haben, dass die Datenautomatik gleich mehrmals hintereinander neues Datenvolumen dazu bucht.

Zwar ist die Datenautomatik durchaus praktisch, wenn man nicht auf die Schnelligkeit des mobilen Internets verzichten möchte. Jedoch verbergen sich dahinter versteckte Kosten, die oftmals erst auffallen, wenn die Rechnung deutlich höher ausfällt als erwartet. Die Datenautomatik lässt sich jedoch meist schnell und einfach deaktivieren und die Kostenfalle somit beseitigen. Beim Abschluss eines neuen Tarifes solltest Du allerdings darauf achten, ob eine Datenautomatik enthalten ist und diese frühzeitig deaktivieren, wenn Du sie nicht nutzen möchtest.

Fazit: Günstig, aber dennoch lohnenswert

Bei einem Vergleich der Handytarife unter 10 Euro, fällt sofort auf, dass diese in der Regel nur eine Geschwindigkeit von maximal 25 bis 50 MBit/s bieten, während die Netzbetreiber Tarife mit Highspeed-Internet anbieten. Hier müssen verständlicherweise Abstriche gemacht werden, wenn Du Dich für einen Schnäppchen-Tarif entscheidest. Dennoch reichen die Discount-Tarife aus, um eine optimale mobile Erreichbarkeit zu gewährleisten und auch unterwegs im Internet surfen zu können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.