fbpx

Faltbare Smartphones: Handys der Zukunft?

faltbare Smartphones

Nicht nur in der Mode, sondern auch in der Technik scheinen bestimmte Trends nach einiger Zeit wieder aufzutauchen. Bestes Beispiel dafür sind faltbare Smartphones, die stark an die klappbaren Handys der 2000er erinnern. Die Foldables sind in den vergangenen Jahren bei immer mehr Herstellern aufgetaucht. Diese Handys unterscheiden sich deutlich von allen bisher dagewesenen Smartphones und trumpfen mit einer Innovation nach der anderen auf. Jedoch weiß kaum jemand wie diese faltbaren Handy genau funktionieren. Alles Wissenswerte rund um die neuen faltbaren Smartphones haben wir für Dich zusammengefasst:

Faltbares Smartphone: Was ist das?

Anders als ein Klapphandy, bei dem das Display oben und die Tastatur unten war, funktionieren faltbare Smartphones etwas anders. Ein Foldable besteht heute aus keiner physischen Tastatur mehr, sondern aus einem immer größeren und beinahe rahmenlosen Display, das sich in der Mitte falten lässt. Aufgefaltet e reichen beinahe die faltbaren Smartphones eine Größe eines Tablets. Da sich Glas nicht biegen und falten lässt, musste für diesen Mechanismus eine neue Technologie her.

So funktionieren faltbare Smartphones

Wie die faltbaren Smartphone genau funktionieren unterscheidet sich je nach Hersteller. Bereits in der Falttechnik sind große Unterschiede zu erkennen. Eine faltbare Handys können so gefaltet werden, dass ihr Display im Inneren des Geräts verschwindet. Bei anderen Modellen bleibt das Display außen.

faltbares Smartphone
Das HUAWEI Mate Xs ist das erste faltbare Smartphone des chinesischen Herstellers.

Bestimmt Modelle lassen sich sogar vertikal, andere horizontal falten. Diese Smartphones besitzen ein Scharnier in der Mitte des Geräts, mit dem sich das Handy falten lässt. Dazu zählt zum Beispiel das Samsung Galaxy Z Flip oder das HUAWEI Mate Xs. In Zukunft sollen wohl einige Hersteller faltbare Smartphone mit mehreren Knickstellen planen. Samsung stellte auf der Display Week 2021 eine Reihe neuer Display-Technologien vor, die einige Überraschungen bereithielten.

Egal um welchen Hersteller oder welches Modell es sich handelt, alle Foldables benötigen für einen guten und zuverlässigen Faltmechanismus und robuste Materialien, um viele Faltvorgänge aushalten zu können. In der Regel handelt es sich bei den faltbaren Smartphones um OLED oder AMOLED-Displays. Um die Bildschirme falten zu können, bestehen diese nicht aus Glas, sondern aus Kunststoff. Dieser ist weicher und lässt sich relativ einfach falten. Der Hersteller Huawei gibt an, ein solches Display könnte bis zu 100.000 Faltungen aushalten.

Quelle: YouTube

Diese faltbaren Smartphones gibt es bereits

HerstellerModellLaunchPreis
HUAWEIMate XDezember 2018
(nur in China)
899 €
HUAWEIMate XsMärz 20202.499 €
MotorolaRazrApril 20201.599,99 €
SamsungGalaxy FoldSeptember 20192.100 €
SamsungGalaxy Z Fold2 5GAugust 20202.200 €
SamsungGalaxy Z FlipFebruar 20201.479,99 €
SamsungGalaxy Z Flip 5GAugust 20202.549 €

Foldables Hersteller

Nachdem Samsung das erste faltbare Smartphone, das Galaxy Fold am 20. Februar 2019 launchte, ziehen verschiedene Hersteller nach. Bislang folgten diese Hersteller:

AppleAufgrund verschiedener Patentanträge ist zu vermuten, dass der US-Konzern bereits an einem faltbaren Smartphone arbeitet. Allerdings handelt es sich bei diesem Entwurf um ein 360 Grad-Display. Wann ein solches Gerät gelauncht werden soll, bleibt jedoch offen.
HUAWEIDer chinesischer Hersteller launchte bereits zwei Modelle, die im Gegensatz zu anderen Herstellern nicht nach außen, sondern nach innen gefaltet werden. Beispielsweise ist das Display des HUAWEI Mate X zusammengeklappt 6,6 Zoll groß, ausgeklappt sogar 8 Zoll. Im ausgeklappten Zustand ist das Smartphone fast so groß wie ein Tablet und kann als Splitscreen genutzt werden. Bedeutet Du kannst verschiedene Anwendungen links und rechts benutzen.
MotorolaDas Motorola Razr greift auch auf einen horizontalen Klappmechanismus zurück. Im ausgeklappten Zustand ist der OLED-Display gut 6,2 Zoll groß. Ist das Smartphone gefaltet ist der Außendisplay nur noch 2,7 Zoll groß.
OppoObwohl der chinesische Hersteller ein faltbares Smartphone ankündigte, gab Oppo nun bekannt, dass er vorerst kein neues faltbares Smartphone auf den Markt bringen will.
SamsungDas erste faltbare Smartphone kam aus dem Hause Samsung. Das Galaxy Fold besitzt zwei Displays und kann wie ein Buch in der Mitte aufgeklappt werden. Im geschlossenen Zustand ist der äußere Display 4,6 Zoll groß. Geöffnet ist das Dynamic AMOLED Infinity Flex-Display 7,3 Zoll groß.

Frühling 2020 folgte ein weiteres faltbares Smartphone, das Galaxy Z Flip. Das Handy wird in der Mitte horizontal gefaltet und soll so in jede Tasche passen. Ausgeklappt ist der Bildschirm 6,7 Zoll groß.
XiaomiDer chinesische Hersteller veröffentlichte bislang nur ein faltbares Smartphone. Das Xiaomi Mi MIX Fold ist aktuell nur auf dem chinesischen Markt erhältlich und kostet in der Premiumversion umgerechnet ca. 1.700 €.
GoogleBereits 2019 kündigte Google die Arbeiten an einem faltbaren Smartphone an. Nun gibt es die ersten Gerüchte, dass das Pixel Fold möglicherweise noch 2021 in den Handel kommt.

Vor- und Nachteile eines faltbaren Smartphones

Dass ein faltbares Smartphone Vor- und Nachteile besitzt, liegt auf der Hand. Die aussagekräftigsten Argumente für und gegen ein faltbares Smartphone für Dich zusammengefasst:

VorteileNachteile
Nutzung als Smartphone oder Tabletkaum bis keine Praxisberichte
Großes Display; für Multitasking geeignetTechnik möglicherweise noch nicht ausgereift genug
Flexibler Wechsel zwischen unterschiedlichen DisplaygrößenDisplay und Falttechnik sind anfällig für Fehler und Störungen
unterschiedliche AnwendungsmöglichkeitenMehrwert nicht eindeutig formuliert
je nach Modell zusammengeklappt platzsparendGroßes und sperriges Design
Hoher Preis

Fazit: Wie zukunftsfähig sind faltbare Smartphones?

Die faltbaren Smartphones wirken auf den ersten Blick sehr innovativ und futuristisch, ob es sich jedoch um reine Trend-Modelle handelt, die in ein paar Jahren nur belächelt werden, ist bis jetzt noch nicht abzusehen. In Sachen Design und Funktionen stehen den faltbares Smartphones bislang keinem anderen Modelle nach, allerdings muss man sich die Frage stellen, wie praktisch die Foldables wirklich sind. Den Geräten fehlt es zum Teil an Praxisberichten, sodass noch nicht absehbar ist, wie lange und gut der Faltmechanismus das hält, was er verspricht. Im Hinblick auf den hohen Preis, muss man durchaus Abwegen, ob man bereit ist diese Investition zu tätigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.