fbpx

💊 Digitaler Impfpass: Corona Warn-App oder CovPass 💉

💊 Digitaler Impfpass: Corona Warn-App oder CovPass 💉 1

Weißt Du, wo Dein Impfpass liegt? Wenn ja, zählst Du zu den Wenigen, die nicht ständig nach ihrem Impfpass suchen. Den Impfpass gibt es auch ergänzend als digitale Version für Dein Smartphone.

Der digitale Impfausweis für unterwegs

Wir haben nur die eine Gesundheit! Man lernt mit den Jahren und leider erst nach den ersten Beschwerden auf diese zu achten und fürsorglich zu sich selbst zu sein und zu werden. Ein gutes Immunsystem hilft Dir dabei. Allerdings, um erstmal ein gutes Immunsystem zu bekommen, gehören Impfungen mit dazu, um diese Grundimmunität erst aufzubauen (so zumindest die Theorie).

Gelber Impfausweis vs. digitaler Impfnachweis

“Führend ist weiterhin der analoge Impfausweis. Auch für Bürger ohne Smartphone oder bei Verlust des Smartphones findet dieser selbstverständlich weiterhin Verwendung. Der digitale Impfnachweis ist lediglich eine freiwillige Ergänzung.” – Bundesministerium für Gesundheit

Der digitalen Impfpass oder der Impfnachweis in der Impfpass-App dienen ergänzend zum bisherigen gelben und analogen Impfausweis. Ziel der App sei ein offenes System für Patienten und Mediziner, um die Impf-Einträge digital zu erfassen und die Daten verlässlich auszutauschen.

Wie funktioniert der digitale Impfnachweis?

Der Impfnachweis wird von Deiner Arztpraxis oder im Impfzentrum erstellt. Um die Daten aus dem analogen Impfausweis in Deine Impfpass-App zu übernehmen oder einzugeben, benötigst Du einen Impfbescheinigung. Diese wird Dir in Form eines QR-Codes zur Verfügung gestellt. Somit kannst Du anschließend den QR-Code direkt oder auf einem Papierausdruck mitbekommen und einfach in die App einscannen und die Daten übernehmen.

Wer bereits vor dem 14. Juni 2021 vollständig durchgeimpft war, erhält das Zertifikat im Regelfall bei einer Apotheke gegen Vorlag des gelben Impfpasses. Da jedoch nicht alle Apotheken teilnehmen, empfiehlt sich vorab die Prüfung bei Mein Apothekenmanager.

Wer nach dem 14. Juni 2021 seine Erst- oder Zweitimpfung in einem Impfzentrum erhält, bekommt sein digitales Impfzertifikat in den meisten Fällen direkt vor Ort. Auch Arztpraxen können das Zertifikat ausstellen, allerdings bieten diesen Service nicht alle an. In diesem Fall bleibt nach der Impfung nur der Gang zur Apotheke.

Du bist vollständig geimpft?

Wer hierzulande bereits vollständig gegen COVID-19 oder Corona geimpft ist, erhält mit der zweiten und abschließenden Impfung ein digitales Impfzertifikat in Form eines QR-Codes. Dieses lässt sich bequem in die Gesundheits-App wie die CovPass oder die Corona-Warn-App einscannen, abspeichern und bei Bedarf, etwa Veranstaltungen oder bei Reisen, vorzeigen.

Wie soll der digitale Impfnachweis geprüft werden?

Für Dienstleister, die den Impfstatus überprüfen möchten, wird in der Impfpass-App zur Prüfung der Impfprüftokens gegeben. Damit kann der Impfstatus, ähnlich wie ein Barcode eines Flug- oder Bahntickets, effizient gescannt und überprüft werden. Alternativ ist ein Nachweis mit dem analogen Impfpass oder dem Impfzertifikat, dass Du nach vollständiger Impfung bekommst, ebenso möglich.

Welche Daten werden beim digitalen Impfnachweis gespeichert?

Alle digitalen Impfnachweise werden nur temporär im Impfprotokollierungssystem erstellt und anschließend gelöscht. Eine dauerhafte Speicherung ist nur dezentral auf Deinem Smartphones vorgesehen.

Wenn Du Deinen digitalen Impfnachweis vorzeigst, wird über die App ein Impfprüfnachweis generiert. Dieser Nachweis enthält nur die Information, ob die Impfung gültig ist, ggf. die Chargennummer, Deinen Namen und ggf. Dein Geburtsdatum.

CovPass App – Impfnachweise und Testergebnisse

Das Robert Koch-Institut (RKI) hat als zentrale Einrichtung des Bundes im Bereich der Öffentlichen Gesundheit und als nationales Public-Health-Institut die kostenlose CovPass-App entwickelt. Mit der CovPass App kannst Du die EU digitalen COVID Zertifikate (Impfnachweise von Covid-19) direkt auf Deinem Smartphone speichern.

  • ‎CovPass Screenshot
  • ‎CovPass Screenshot
  • ‎CovPass Screenshot
  • ‎CovPass Screenshot
  • ‎CovPass Screenshot
  • ‎CovPass Screenshot

Quelle: Screenshots – CovPass-App | Apple App Store

Wie funktioniert die CovPass App?

Wer sie nutzt, kann seinen Impfschutz, seine Genesung oder sein negatives Testergebnis schnell, sicher und digital nachweisen. Mit der CovPass App kannst Du auch die EU Digitalen COVID Zertifikate anderer Personen (zum Beispiel Familienangehörige) auf dem Smartphone speichern und bei Bedarf nachweisen. Du selbst entscheidest, wer und wann die Daten sieht.

Corona-Impfungen werden auf Wunsch mit dem EU Digitalen COVID Impfzertifikat bescheinigt. Das Impfzertifikat wird nach der Impfung vom medizinischen Personal erstellt. Das Impfzertifikat enthält einen QR-Code, der mit der App gescannt werden kann. Dazu kannst Du Deine Kamera des Smartphones über den QR-Code halten. Die Impfung wird direkt auf das Smartphone an geeigneter Stelle geladen und abgespeichert.

Auch Negative Corona-Tests kannst Du in die CovPass App einspeichern. Das Testzertifikat wird von Deiner Apotheke, von der Arztpraxis oder vom Testzentrum erstellt und Dir zur Verfügung gestellt. Auch hier kannst Du den QR-Code in die App als Nachweis abspeichern.

Bei einer Genesungen der Corona-Infektion erhältst Du nach Ablauf der Zeit ein Genesungszertifikat vom Gesundheitsamt oder vom Hausarzt bescheinigt. Auch hier kannst Du das Zertifikat als QR-Code in die App einscannen. Die Genesung wird anschließend auf dem Smartphone dokumentiert und Du kannst es bei Bedarf zeigen.

Wie sicher sind Deine Daten in der CovPass App?

Der Datenschutz bleibt über die gesamte Nutzungsdauer gewahrt. Die App übermittelt zu keinem Zeitpunkt personenbezogene Informationen und Daten und nur Du entscheidest, wem Du die Daten vorzeigst.

  • Es ist keine Registrierung/Anmeldung mit einer E-Mail-Adresse notwendig.
  • Deine Daten werden lokal auf Deinem Smartphone oder Gerät gespeichert und liegen somit jederzeit bei Dir.
  • Bei Überprüfung des QR-Code wird mit dem in der EU abgestimmten minimalen Datenumfang angezeigt (Status des Zertifikats, der Name und das Geburtsdatum).
  • Der QR-Code ist mit einer starken Signatur geschützt und kann nicht gefälscht werden.

Hier hast Du kannst Du Dir die CovPass App aus Deinem App Store herunterladen:

CovPass
Preis: Wird angekündigt
‎CovPass
Preis: Kostenlos

Corona App: Corona-Warn-App

Corona - Covid - Corona-Warn-App vs CovPass vs Luca App - Impfpass - Impfausweis - Impfnachweis
Quelle: tagesschau.de

Das Robert Koch-Institut (RKI) ist bekannt als die zentrale Einrichtung im Bereich der öffentlichen Gesundheit und als nationales Public-Health-Institut. Wir kennen das RKI mittlerweile durch die Veröffentlichung der wöchentlichen Coronazahlen. Das RKI hat im letzten Sommer (Juni 2020) auch die Corona-Warn-App für die deutsche Bundesregierung und die Bundesrepublik Deutschland entwickelt und veröffentlicht.

Die Corona-App wurde ursprünglich dazu entwickelt, frühzeitig Infektionsketten zu erkennen, nachzuverfolgen und diese zu stoppen. Mittlerweile hat die Corona-Warn-App einige neue Funktionen dazugewonnen.

  • Corona-Warn-App Screenshot
  • Corona-Warn-App Screenshot
  • Corona-Warn-App Screenshot
  • Corona-Warn-App Screenshot
  • Corona-Warn-App Screenshot
  • Corona-Warn-App Screenshot
  • Corona-Warn-App Screenshot
  • Corona-Warn-App Screenshot

Quelle: Screenshots – Corona-Warn-App | Google Play Store

Wie funktioniert die Corona-Warn-App?

Die Corona-App merkt sich unsere Begegnungen mit anderen (Handys, bei denen auch die Corona-Warn-App installiert ist) und informiert Dich digital, wenn Du eine nachweisliche Begegnung mit einer infizierten Person hattest.

Daher sollte die Corona-Warn-App immer aktiviert sein. Bei einer Begegnung tauschen die Nutzerinnen und Nutzer über Bluetooth verschlüsselte Zufalls-IDs aus über den der Grad der Gefährdung gemessen wird.

Wer wir sind und wo wir sind, bleibt geheim – und unsere Privatsphäre ist bestens geschützt. Dabei sammelt die Corona-Warn-App zu keiner Zeit personenbezogene Daten und Informationen zur Identität der Nutzer.

Diese Daten geben nur Auskunft, über welche Dauer und mit welchem Abstand eine Begegnung stattfand. Welche Person sich hinter einem Code verbirgt, ist für niemanden nachvollziehbar. Die Corona-Warn-App erhebt keine Informationen über den Ort der Begegnung oder den Standort.

Entsprechend der maximalen Corona-Inkubationszeit werden alle IDs in Deinem Smartphone für 14 Tage gesammelt, gespeichert – und nach den 14 Tagen gelöscht.

Positiv auf Corona (Covid-19) getestet?

Erst wenn eine Person sich freiwillig über die Corona-Warm-App als nachweislich infiziert meldet, erhalten alle früheren Begegnungen eine Warnung mit dem Hinweis auf ihr Smartphone.

Im Falle einer positiven Warnung, erfährt niemand, wann, wo oder mit wer die entsprechende Risiko-Begegnung war und stattfand. Die positiv getestete Person bleibt anonym.

Mit der Risiko-Benachrichtigung erhalten alle betroffenen Nutzer/-innen vom RKI eine klare Handlungsempfehlungen.

Wichtig: Auch die Daten der Benachrichtigten sind zu keiner Zeit einsehbar.

Corona-Warn-App nur für Deutschland?

Diese App ist nicht zum Gebrauch außerhalb Deutschlands bestimmt. Die Corona-Warn-App ist die zentrale Corona-App für Deutschland. Sie ist gedacht für alle, die in Deutschland leben, arbeiten, Urlaub machen oder sich regelmäßig oder über längere Zeit in Deutschland aufhalten.

Höchster Datenschutz: Wie Deine Daten sicher bleiben

  • Keine Anmeldungsdaten: Du musst keine E-Mail-Adresse und kein Name hinterlegen.
  • Somit keine Rückschlüsse auf Deine Identitäten (Anonymität): Bei einer Begegnung mit einem anderen Menschen tauschen die Smartphones nur IDs aus. Diese Zufalls-IDs lassen keine Rückschlüsse auf die Personen und Standorte zu.
  • Dezentrale Speicherung: Die Daten werden nur auf dem Smartphone (interne Speicher) gespeichert und nach Ablauf der Inkubationszeit (14 Tagen) gelöscht.
  • Keine Einsicht für Dritte: Sowohl die Personen, die eine nachgewiesene Infektion melden, als auch die Risiko Meldung sind nicht nachverfolgbar – nicht für die Bundesregierung, nicht für das Robert Koch-Institut, nicht für andere User und auch nicht für die Betreiber der App-Stores.
Corona-Warn-App
Preis: Kostenlos
‎Corona-Warn-App
Preis: Kostenlos

Der Unterschied – CovPass und Corona-Warn-App

Beide sogenannte Corona-Apps haben ihre Daseinsberechtigung. Die Corona-Warn-App wurde entwickelt, Kontakte besser nachverfolgen zu können und die CovPass-App dient bislang als reine und lokale Speicherung und Dokumentation für Deine Impfnachweise (als digitaler Impfpass). Die Corona-Warn-App steht dem in nichts nach. Auch dort kannst Du mittlerweile Deinen digitale Impfpass hinterlegen.

Die Corona-Warn-App bietet Dir darüber hinaus noch einige zusätzliche Funktionen an, wie z.B. die Risiko-Ermittlung, das Hinterlegen von Schnelltestergebnissen oder das Erstellen von QR-Codes zum Einchecken in die Gastronomie, im Einzelhandel oder bei privaten Veranstaltungen. Zudem liefert die Corona-Warn-App tagesaktuelle Informationen zum Infektionsgeschehen in Deutschland.

Die CovPass-App dient lediglich zum Einscannen von Impf- und Genesenenzertifikaten, sowie den Testergebnissen. Der größte Unterschied der beiden Apps ist die Anzahl an Zertifikaten, die Du abspeichern kannst. In der Corona-Warn-App kannst Du lediglich für Dich oder nur die Zertifikate einer Person abspeichern, was bei der CovPass-App für mehrere Personen funktioniert. Das bietet sich insbesondere für Familien praktisch an.

Kannst Du auch die Luca App als digitalen Impfpass nutzen?

Eine nicht staatliche Alternative zu den beiden Apps ist die Luca-App. Die Luca App kannst Du natürlich auch als digitaler Impfpass nutzen. Allerdings wurde die App nicht durch das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) auf ihre Sicherheit geprüft.

Fazit: Welche App sollst Du jetzt als digitalen Impfpass nutzen?

Es spielt keine Rolle, welche App Du verwendest. Beide Anwendungen – Corona-Warn-App und auch CovPass – erfüllen den gleichen Zweck und können als Impfnachweis in Deutschland und auch im europäischen Ausland verwendet werden. Natürlich kannst Du auch beide Apps simultan nutzen (gleichzeitig), da der QR-Code beliebig oft eingescannt werden kann.

Die App CovPass gilt wie oben schon beschrieben als reiner App für den Nachweis Deiner Impfung und kannst Du auch über die europäischen Grenzen hinaus nutzen und gilt somit als internationale App als Impfnachweis.

Wer eine Gesamtlösung haben möchte, ist mit der Corona-Warn-App besser bedient. Da sie viele zusätzliche Funktionen Dir anbietet.

Egal, für welche der beiden Apps – CovPass oder die Corona-Warn-App – Du Dich entscheidest, die Nutzung ist selbstverständlich freiwillig und ist zu dem analogen Impfausweis ergänzend.

Du kannst Deinen Impfstatus auch weiterhin auch analog mit dem gelben Impfheft oder dem ausgedruckten QR-Code nachweisen, also ganz ohne Smartphone. Wie Du es eben möchtest 😉

Aktuelle Corona-Impfungen & Zahl der Corona Impfdosen

Die aktuellen Corona Zahlen Deutschland vom Robert-Koch-Institut findest Du auf der folgenden Seite — Dashboard: aktuelle Corona Zahlen Deutschland, aktuelle Situation mit 7-Tage-Inzidenz nach Bundesland und Ort.

Eine positive voranschreitende Entwicklung ist der Fortschritt der Impfung gegen Corona (Covid-19). Sowie im nachfolgendem Schaubild über die ansteigende Geimpfte verabreichte Impfdosen und der Vergleich zum Vortag.

💊 Digitaler Impfpass: Corona Warn-App oder CovPass 💉 2
Quelle: aktuelle Impfdosen – Bundesministerium für Gesundheit

Weitere Informationen rund um die Impfungen und des Impfstatus erfährst Du auf folgender Seite ➡ impfdashboard.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.