Handy orten – so findest Du Dein Smartphone wieder

Handy wiederfinden und orten. So gehts.

Es ist der Worstcase für viele: Das Handy mit allen wichtigen Kontaktdaten und privaten Fotos irgendwo liegen gelassen oder verloren, aber wo? Beim Anruf der eigenen Nummer meldet sich niemand. Dann hilft nur noch die Ortung. Je nach Handy gibt es verschiedenen Möglichkeiten – sogar Apps erleichtern dir das Wiederfinden. Wir zeigen dir, wie du am besten vorgehst – Voraussetzung ist natürlich, dass GPS eingeschaltet ist und sich das Handy auch an einem Ort befindet, wo GPS-Daten empfangen werden können.

Wo ist mein iPhone? So gehts bei Apple

Bei Apple-Geräten wirst du bei der Einrichtung schon gefragt, ob du Ortungsdienste aktivieren möchtest. Hast du neben dem iPhone noch ein iPad, kannst du über die App „Wo ist?“ das jeweils andere Gerät orten – und noch viel mehr. So kannst du auf dem Gerät einen Ton abspielen, um es vielleicht in der Ritze des Sofas zu lokalisieren, du kannst dir die Route zu dem Gerät anzeigen lassen oder auch Mitteilungen auf das iPhone senden. Im Fall der Fälle kannst du es als verloren markieren und so sperren lassen.

Hast du kein anderes Apple-Gerät, dann loggst du dich von einem Computer mit deiner Apple-ID bei icloud.com ein und startest die App iPhone-Suche. Du kannst dir auf diese Art übrigens nicht nur die Position deines iPhones anzeigen lassen, sondern von allen Apple-Geräten, bei denen du die Ortungsdienste aktiviert hast. Und auch auf diese Geräte kannst du von einem Computer aus Mitteilungen senden oder einen Ton abspielen. Ist die Familienfreigabe aktiviert, funktioniert das alles auch bei den Geräten von Familienmitgliedern, die allerdings ihre Zustimmung geben müssen, bevor du ihre Handys ortest.

Wo ist mein Android-Handy? So gehts bei Samsung, Huawei, Xiaomi & Co.

Bei Android-Geräten muss die Handyortung in den Systemeinstellungen aktiviert werden. Im Google Play Store steht mit „Mein Gerät finden“ auch eine entsprechende App bereit. Dann kann das Smartphone über den Android Gerätemanager lokalisiert werden. Wie bei Apple kann über die Ferne ein Klingelton ausgelöst werden – selbst wenn sich das Handy im Lautlos-Modus befindet. Auch kann das Gerät gesperrt werden, Daten lassen sich löschen. Selbst der Akku-Stand wird angezeigt – ganz praktisch, wenn man wissen will, wie lange das Handy noch Signale sendet.

Neben eigenen Services verschiedener Gerätehersteller gibt es auch Apps, die meist über noch umfangreichere Funktionen bei der Ortung verfügen – so die App Lookout, die auch vor bösartigen Inhalten im Internet schützen will.

Hier noch einige Tipps zum Umgang mit Ortungsdiensten bzw. verlorenen Handys:

  • Das Handy vom Freund, der Freundin, Arbeitskollegen oder auch Familienmitgliedern heimlich zu orten, ist kein Kavaliersdelikt und ohne die Zustimmung des Betroffenen bei Strafe verboten.
  • Wenn die Handyortung keinen Erfolg bringt und Du das Handy sicherheitshalber sperren lassen willst, wende dich direkt an deinen Mobilfunkanbieter oder die zentrale Sperr-Notrufnummer 116 116. Wichtig ist es in diesem Fall, die IMEI-Nummer (über die Eingabe *#06# abzufragen) parat zu haben. Da deine SIM-Karte dann entsperrt werden muss oder Du eine neue SIM-Karte brauchst, ist dieser Schritt sehr wahrscheinlich mit Kosten für Dich verbunden.
  • Denke dran, dass ein netter Mensch dein Handy gefunden und beim Fundbüro abgegeben haben könnte. Deswegen lohnt es sich auch, bei Fundbüros in deiner Nähe nachzufragen.

Special-Tipp: WhatsApp sperren, wenn das Handy weg ist

Eine Frage, die immer wieder gerne in Foren gestellt wird, ist die Frage nach dem Sperren von WhatsApp, wenn das Handy verloren gegangen ist. Denn mit der beliebten Messenger-App chattet man häufig über äußerst private und diskrete Dinge. Daher ist eine schnelle Sperrung des Dienstes umso wichtiger. Folgende beiden Möglichkeiten bieten sich dazu an:

  1. Sende eine E-Mail an support@whatsapp.com und bitte darum, dass Dein Account gesperrt wird. Dazu gibst Du die mit dem Account verbundene Mobilfunknummer an und erwähnst im Betreff bereits die Trigger-Wörter “Handy verloren | Account deaktivieren”.
  2. Am schnellsten geht es aber, wenn Du WhatsApp auf einem anderen Handy mit Deiner alten Mobilfunknummer wieder in Betrieb nimmst. Der Messenger funktioniert nämlich nur auf einem Gerät mit einer aktiven Nummer und schmeißt daher alle anderen Nutzer sofort raus.

Gerade bei einem teuren Handy kann es sich lohnen, eine Diebstahlversicherung abzuschließen, denn täglich werden in Deutschland 600 Handys gestohlen (Quelle: Presseportal). Bei den kompetenten Kundenbetreuern von preisboerse24 kannst Du Dich kostenlos über eine günstige Versicherung informieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.