iPhone 8: Mehr ein Samsung als ein iPhone?

iPhone 8: Mehr ein Samsung als ein iPhone? 1

Kaum ist ein Jahr vergangen, da gibt es schon die neuesten Gerüchte über das Apple iPhone 8. So schreibt der Finanzdienst Bloomberg, dass das zukünftige iPhone 8 ohne Fingerabdrucksensor auf den Markt kommt. Dafür soll sich Apple aber stärker auf die Gesichtserkennung fokussiert haben.

Die Gesichtserkennung soll mit einem 3D Sensor funktionieren, welcher gerade verschiedene Optimierungsprozesse durchläuft. So soll sich das iPhone 8 in Bruchteilen von Millisekunden entsperren lassen – laut dem Bloomberg Bericht.

Die 3D Gesichtserkennung wirft bei vielen Fragen auf und der Entfall des Fingerabdrucksensors bei manchen sogar Sorge. Grund ist hier sicherlich der Trend, welcher dazu tendiert, das Handydisplay so gut wie möglich auszuschöpfen und „unnötiges“ gegebenenfalls auf die Rückseite zu verfrachten, wie man bei dem Samsung Galaxy S8 sehen kann. Dort wurde der Fingerabdrucksensor auf der Rückseite verbaut.

Was man mit Sicherheit sagen kann ist, dass sich viele Apple Fans eine bessere Displayausschöpfung wünschen. Stichwort hier ist das Infinity Display. Auch hier Vorreiter das Galaxy S8. Ob sich Apple auch an die Curved Edges, also die geschwungenen Kanten heranwagt, bleibt offen.

So meinen Kritiker, dass das zukünftige iPhone mehr ein Samsung werden könnte, als ein iPhone. Schließlich sind diese obengenannten Innovationen mehr mit Samsung zu assoziieren als mit Apple.

Im Herbst werden wir sehen, ob die Spekulationen Mythen waren, oder doch Realität geworden sind.

Bis dahin werden wir euch auf jeden Fall auf dem Laufenden halten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.