Muttertag & Vatertag: Wie und warum feiern wir diese Tage?

Muttertag vs. Vatertag

Mama bekommt Blumen geschenkt und Papa zieht mit seinen Kumpels los mit Bier und Bollerwagen? Das klassische Bild von Muttertag und Vatertag scheint überholt, wird jedoch noch allzu häufig praktiziert. Aber wie könnte man diese Feiertage anders gestalten und woher kommt der Brauch des Muttertags und Vatertags? Alles Wissenswerte rund die beiden Tage findest Du in diesem Beitrag:

Muttertag: Erfindung der Blumenindustrie?

Nicht ganz – Als Begründerin des heutigen Muttertags gilt die US-Amerikanerin Anna Marie Jarvis, die zu Ehren des zweiten Todestages ihrer Mutter am 12. Mai 1907 ein Memorial Mothers Day Meeting einberief. Jarvis widmete sich schließlich hauptberuflich dem Ziel einen offiziellen Muttertag zu schaffen und startete die Initiative für die Einführung eines offiziellen Feiertages zu Ehren der Mütter. Die Aktivistin schrieb Briefe an Politiker, Geschäftsleute, Geistliche und Frauenvereine, sodass die Bewegung rasch anwuchs.

Die Bewegung blieb nicht ausschließlich auf die Vereinigten Staaten beschränkt. Bereits 1912 wurde eine Mother’s Day International Association gegründet mit dem Ziel, den Muttertag international zu verbreiten. Hierzulande wurde der Muttertag 1922/23 vom Verband Deutscher Blumengeschäftsinhaber mit Plakaten in den Schaufenstern etabliert und als Tag der Blumenwünsche gefeiert. Im Laufe der Zeit wurde der Muttertag auf den zweiten Sonntag im Mai festgelegt.

Muttertag – auch eine ökonomische Bedeutung

Muttertag & Vatertag: Wie und warum feiern wir diese Tage? 1
Blümchen für Mama – kommen auch 2021 immer noch gut an! Bild: pixabay

Nach Schätzungen der nationalen Einzelhandelsvereinigung werden in den USA durchschnittlich 172 US-Dollar pro beschenkter Mutter ausgegeben. Damit sind die finanziellen Aufwendungen für den Muttertag nur durch Weihnachten übertroffen.

Der Handelsverband Deutschland (HDE) gibt an, dass jeder Deutsche im Durchschnitt 25 Euro für Muttertagsgeschenke ausgibt. Immer noch werden zum größten Teil Blumen geschenkt, obwohl der Trend zu Sachgeschenken geht. Laut Angaben der Zentralen Markt- und Preisberichtsstelle werden in Deutschland in der Muttertagswoche bis zu 130 Millionen Euro Umsatz mit Schnittblumen erzielt. Damit bietet der Muttertag dem Blumenhandel den größten Umsatz, noch vor Valentinstag.

So feiert der Rest der Welt

Ob Moederdag, Fête des Mères oder Festa della Mamma – auf der ganzen Welt wird Muttertag gefeiert. In vielen Ländern ist es typisch am Muttertag Blumen, Konfekt oder Selbstgebasteltes zu verschenken. In anderen Ländern unterscheiden sich die Muttertagsbräuche sehr stark. Beispielsweise backen in Großbritannien Kinder ihren Müttern einen traditionellen Mandelkuchen, den sogenannten Mothering Cake, während in Griechenland ein hausgemachter Honigkuchen gereicht wird.

Muttertag & Vatertag: Wie und warum feiern wir diese Tage? 2
Mama ist die Beste. Bild: pixabay

In Japan werden als Geschenk gerne rote Nelken überreicht, die als Symbol für Dankbarkeit und reine Liebe stehen. Weiße Nelken sind dagegen ein Tabu, da sie für Beerdigungen bestimmt sind. In Äthiopien wird der Muttertag zum Beginn der Regenzeit gefeiert, der auf Oktober oder November fällt. Traditionell besuchen die Kinder ihre Mütter mehrere Tage lang und es wird gemeinsam gefeiert, gegessen und getanzt.

Nicht überall auf der Welt der Muttertag am 2. Sonntag im Mai gefeiert. Wir haben einige Beispiele für Dich herausgesucht:

DatumLand
2. Sonntag im FebruarNorwegen
3. MärzGeorgien
8. März: Feier des Internationalen Frauentags
zusammen mit dem Muttertag
Afghanistan, Armenien, Lais, Moldau,
Montenegro, Serbien, Ukraine
4. FastensonntagIrland, Nigeria, Vereinigtes Königreich
24. AprilNepal
1. Sonntag im MaiAngola, Kap Verde, Litauen, Mosambik,
Spanien, Portugal
Letzter Sonntag im MaiAlgerien, Dominikanische Republik,
Haiti, Marokko, Mauritius, Schweden
1. Juni Mongolei
12. AugustThailand
14. OktoberWeißrussland
8. DezemberPanama
22. DezemberIndonesien
Quelle: Wikipedia

Vatertag: Herrentagspartie seit 1910?

Seinen Ursprung nahm der Vatertag ähnlich des Muttertags in den Vereinigten Staaten. 1909 brachte Sonora Smart Dodd erstmals die Idee eines Father’s Day auf, um ihren Vater William Jackson Smart, einen Veteranen des Bürgerkriegs, zu ehren. Seine Frau war bei der Geburt des sechsten gemeinsamen Kindes gestorben, sodass der Veteran seine Kinder alleine auf einer Farm im Osten des Bundesstaats Washington aufziehen musste. Mit der Einführung des Vatertags wollte Sonora Smart Dodd die Leistung, Selbstlosigkeit und Kraft ihres Vaters würdigen. Der erste Vatertag wurde am 19. Juni 1910 in Spokane, Washington, begangen. Erst 1974 wurde der Vatertag mittels Public Law 92-278 von Präsident Nixon zum offiziellen Feiertag erhoben.

Muttertag & Vatertag: Wie und warum feiern wir diese Tage? 3
Vatertag bedeutet nicht immer eine Tour mit Bier und Bollerwagen. Bild: pixabay

Der Vatertag wird in Deutschland an Christi Himmelfahrt gefeiert. Neben der Bezeichnung “Vatertag” findest sich in atheistisch geprägten Regionen auch die Begriffe “Herrentag” oder “Männertag”. An diesen Tagen steht zumeist die “Herrentagspartie” im Vordergrund. Die heutige Form des “Vatertagsfeiern” kam vermutlich Ende des 19. Jahrhunderts in der Hauptstadt Berlin und Umgebung auf. Vermutlich wurde diese spezielle Form des Feierns von einigen Brauereiunternehmen aus wirtschaftlichen Interessen ins Leben gerufen.

In Österreich wird der Vatertag als Analogie zum Muttertag verstanden und bietet Anlass zum Kauf von Blumen und kleinen Geschenken. Erstmals 1955 wird der Vatertag in Österreich gefeiert und bis heute immer stärker wahrgenommen. Mit 108 Mio/Euro Umsatz erreicht 2009 der Vatertag in Österreich knapp 2/3 der Muttertagsumsätze. In der Schweiz wird der Vatertag hingegen nicht traditionell gefeiert. Allerdings wurde der Fest- und Aktionstag inoffiziell 2007 eingeführt. Ab 2009 soll der Schweizer Vätertag die Wertschätzung für väterliches Engagement zum Ausdruck bringen und zielt auf eine politische Dimension: Die Rahmenbedingung für ein engagiertes Vatersein in Beruf, Familie und Gesellschaft sollen verbessert werden.

Vatertag international

Festa del papà, Dzień Ojca oder Dia del Padre – auch international wird der Vatertag gefeiert. In vorwiegend katholisch geprägten Gegenden wird der Vatertag am Josefstag zelebriert. In diesem Brauchtum wird der Vatertag als verwurzelter Familientag begangen, der als Pendant zum Muttertag gefeiert wird. Die Kinder basteln auch hier kleine Geschenke oder lernen Gedichte auswendig.

Der Vatertag in einigen Ländern:

DatumLand
6. JanuarSerbien
23. FebruarRussland
19. März (Josefstag)Andorra, Bolivien, Italien, Lichtenstein,
Portugal, Spanien, Honduras, Kroatien
7. MaiKasachsatan
8. Mai (Elterntag)Südkorea
5. JuniDänemark
17. JuniEl Salvador, Pakistan, Guatemala
23. JuniPolen, Nicaragua
8. AugustTaiwan
12. NovemberIndonesien
5. DezemberTailand
26. DezemberBulgarien
Quelle: Wikipedie

Zwischen Grill und Bollerwagen – Der Vatertag in der Kritik

In großen Teilen Deutschlands hat der Vatertag die Wahrnehmung des Feiertags Chrisi Himmelfahrt als christlich-religiöser Feiertag abgelöst. Angesichts dieses speziellen Brauchtums wird immer wieder Kritik geäußert. Die Kritikpunkte sind unter anderem:

  • Im Gegensatz zum Muttertag und zum Vatertag in vielen europäischen und außereuropäischen Ländern, in denen der Dank der Kinder für eine Lebensleistung im Zentrum steht, feiern in Deutschland die Väter bzw. Männer mit der “Herrenpartie” hauptsächlich sich selbst und möchten sich etwas Gutes tun.
  • Die “Herrentagspartie” stelle ein überholtes Männerbild von Männerbünden dar und verherrlicht einen übermäßigen Alkoholkonsum, sowie den Ausschluss von Frauen und Kindern.
  • Aufgrund des Termins an Christi Himmelfahrt würde ein mehr als 1500 Jahre alter religiöser Festtag ersetzt durch ein gut 100 Jahre altes Trinkritual mit Exzessen und entsprechenden Folgen wie einer deutlich erhöhten Anzahl an Verkehrsunfällen

Muttertag und Vatertag gemeinsam feiern

Nicht immer sind die Klassiker wie Blumen oder Schokolade die Dinge, die sich Mütter am meisten wünschen. Und nicht jeder Vater will mit seinen Kumpels am Vatertag mit Bollerwagen und Bier, trinkend durch die Gegend ziehen. Umfragen zu Folge kommt es zum Teil viel besser an, gemeinsame Zeit als Familie zu verbringen oder sich einfach mal verwöhnen lassen. Beispielsweise mal nicht für Frühstück, Ausflugsplanung oder Nachmittagskuchen verantwortlich sein und sich von der Familie überraschen lassen. Zum Thema Geschenk: Einfach mal nachfragen und genau überlegen, was sich Mama oder Papa wirklich wünschen. Hierzu Ideen sammeln und vllt mal was Ausgefallenes verschenken. Das kommt wahrscheinlich viel besser an, als die Blümchen, die es jedes Jahr aufs neue gibt.

Noch kein passendes Geschenk gefunden. Zu den Muttertags Deals gehts hier entlang >>

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.