fbpx

OnePlus x Hasselblad – Bis zum Mond und zurück

OnePlus und Hasselblad

Bild- und Videoaufnahmen, die nicht von dieser Welt sind, verspricht der chinesische Smartphone-Hersteller OnePlus, der am 8. März seine Kooperation mit dem schwedischen Unternehmen Hasselblad verkündete. Hasselblad machte sich als Kamerahersteller weltweit einen Namen und wurde vor allem durch die Mondlandung der Apollo-Mission bekannt. Bereits seit Jahrzehnten stattet das schwedische Unternehmen das Raumfahrtprogramm der Nasa mit Kameraequipment aus. Nun hat OnePlus und Hasselblad eine dreijährige Zusammenarbeit und eine Investition von 150 Millionen US-Dollar.

+++ Update 23. März 2021 +++

Die OnePlus-Serie ist heute online gegangen! Sichere Dir jetzt Dein brandneues OnePlus 9 oder OnePlus 9 Pro bei preisboerse24 mit oder ohne Vertrag.

Zu unserem Online-Shop gehts hier entlang:

Dreijährige Kooperation geplant

Der chinesische Technologiekonzern OnePlus gab nun offiziell eine dreijährige Kooperation bekannt, die allen kameraaffinen  Foto-Fans die Augen wässrig macht. Mit dem schwedischen Kamerahersteller Hasselblad hat sich OnePlus einen absoluten Spezialisten in Sachen Bild- und Videoaufnahmen mit ins Boot geholt, mit dem alle kommenden Smartphone-Modelle profitieren sollen. Denn Anfang soll die OnePlus 9-Serie machen, die am 23. März 2021 um 15 Uhr vorgestellt wird. Zudem kündigte OnePlus an mehr als 150 Mio. USD in das Kamerasystem zu investieren und damit die mobile Bildaufnahmefunktion weiter auszubauen.

Erste High-End Features veröffentlicht

Bereits der erste Teaser der Marketing-Kampagne liefert einen guten Vorgeschmack auf die zu erwartete Qualität des verbauten Kamerasystems im OnePlus 9. Insbesondere die Ultraweitwinkel-Kamera für eindrucksvolle Panorama-Fotos rückt in den Fokus und wird mit spektakulären und breitenwirksamen Landschaftsaufnahmen in den Bergen demonstriert. Der Smartphone-Hersteller wirbt derweilen mit weiteren High-End Features für die neue OnePlus 9-Serie auf seiner OnePlus Website, die nach und nach veröffentlicht wird.

Hasselblad Kameratechnologie im OnePlus 9

Die Kooperation der beiden Technologieriesen soll eine ganz neue Generation von Kamerasysteme für neue OnePlus Flaggschiffe garantieren. Durch die enge Zusammenarbeit in Forschung und Entwicklung planen die Unternehmen in den nächsten drei Jahren erheblich verbesserte mobile Kamerasysteme zu entwickeln, die eine kontinuierliche Verbesserung um die Benutzererfahrung zu verbessern.

Für die OnePlus 9-Serie wird ein benutzerdefinierten Sony IMX789-Sensor für den Hauptsensor verwendet. Der neue Pro-Modus bringt Hasselblads erstklassige Sensorkalibrierung zum ersten Mal auf ein Smartphone. Das Ergebnis ist eine unglaublich genaue und natürliche Farbe, zudem eine beispiellose Kontrolle über die Feinabstimmung der Fotos, wobei ISO, Fokus, Belichtungszeiten und Weißabgleich ermöglicht.

Hasselblad und OnePlus
Spektakuläre Aufnahmen verspricht OnePlus durch die Kooperation mit Hasselblad. Quelle: OnePlus

Richtig bunt wird es für den Benutzer mit dem 12-Bit-RAW-Format, das bis zu 64-mal buntere Aufnahmen liefert und einen höheren Dynamikbereich erzielt. Mit der neuen Farbkalibrierung setzen sich die Hersteller das Ziel, Fotos noch wahrnehmungsgetreuer und natürlich aussehende Farben zu verleihen. Laut Hersteller können sich Nutzer:innen vorab schon einmal auf folgende Features freuen:

  • Panoramakamera mit 140 Grad Sichtfeld
  • T-Lens Technologie für blitzschnellen Fokus in der Frontkamera
  • Asphärische Linse
  • Dual-Native-ISO
  • omnidirektionalem Vollpixel-Autofokus
  • 4K-Videoaufnahmen mit 120 FPS
  • 8K-Videoaufnahmen mit 30 FPS
  • Echtzeit-HDR-Videoverarbeitung

Neben der gemeinsamen Entwicklung der Hasselblad-Kamera für Mobilfunkgeräte verfolgt OnePlus auch eine Dreijahresstrategie, um die Kamerafunktionen weiter zu stärken. Darunter fällt die Weiterentwicklung von vier großen Forschungs- und Entwicklungslabors auf der ganzen Welt, sowie der Ausbau neuer Bereiche der Smartphone-Imaging-Technologie für zukünftige OnePlus-Kamerasysteme.

Hasselblad auf dem Mond

Hasselblad und OnePlus
Fußabdruck eines Astronauten im Mondboden. Das Bild ist im Laufe der Apollo 11 Mission entstanden © NASA

Hasselblad wurde 1941 gegründet und ist einer der führenden Hersteller von digitalen Mittelformatkameras und -objektiven. Seit über einem halben Jahrhundert haben Hasselblad-Kameras einige der berühmtesten Bilder der Welt aufgenommen – einschließlich der ersten Landung auf dem Mond – und die Art und Weise, wie wir die Welt betrachten, durch echte Fotokunst mitgeprägt. 

Während der Mond-Mission waren die Astronauten mit einer silbernen Hasselblad-Datenkamera (HDC) mit Réseau-Platte, mit einem Zeiss Biogon 60 mm ƒ / 5,6-Objektiv, ausgestattet. Diese Kamera wurde speziell ausgewählt, um die Mondoberfläche zu dokumentieren und wurde an der Brust des Astronauten Niel Armstrong befestigt. 

Hasselblad und OnePlus
“Ein kleiner Schritt für einen Menschen, ein großer Schritt für die Menschheit.” Quelle: pixabay

Eine zweite schwarze Hasselblad-Elektrokamera (HEC) mit einem Zeiss Planar 80 mm ƒ / 2,8-Objektiv wurde verwendet, um aus dem Eagle-Mondmodul heraus zu fotografieren. Der HDC war noch nie zuvor im Weltraum getestet worden, was den Druck dieses einmaligen Moments noch verstärkt. Für Kameras war es jedoch nicht die erste Berührung mit dem Weltraum: Bei einem Weltraumspaziergang 1966 verlor der Astronaut Michael Collins eine der verwendeten Hasselblad Kameras im All.

Der Kamera-Spezialist wird von der NASA als vertrauenswürdig eingestuft und von einigen der größten Fotografen der Welt eingesetzt. Das Unternehmen entwickelt weiterhin Produkte, mit denen alle Arten von Kreativen ihre künstlerische Vision einfangen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.