Flaggschiff-Duell: Xiaomi Mi 11 im Vergleich mit iPhone 12 und Galaxy S21 5G

Flaggschiff-Duell: Xiaomi Mi 11 im Vergleich mit iPhone 12 und Galaxy S21 5G 1

Xiaomi hat im Februar 2021 sein neues Mi 11 vorgestellt. Damit bläst der chinesische Hersteller endgültig zum Angriff auf die in Europa etablierte Konkurrenz der beiden Premium-Marken Samsung und Apple.

Aber wie gut ist das neue Xiaomi Mi 11 wirklich? Und kann es weiterhin mit den von Xiaomi gewohnt günstigen Preisen punkten? Diese und viele weitere Fragen klären wir in unserem Vergleich der drei Flaggschiffe Xiaomi Mi 11, Apple iPhone 12 und Samsung Galaxy S21 5G.

Mi 11 hat das größte Display

Vergleichen wir die Displaydiagonale von Xiaomi Mi 11, Apple iPhone 12 und Samsung Galaxy S21 5G, dann spielt das China-Flaggschiff in einer eigenen Liga. Denn mit einer Diagonale von 6,81 Zoll (ca. 17 cm) ist das AMOLED DotDisplay des Mi 11 viel größer als bei den beiden Wettbewerbern. Es ist sogar größer als der Bildschirm des fast doppelt so teuren iPhone 12 Pro Max und quasi gleich groß mit dem ebenfalls viel teureren Galaxy S21 Ultra 5G.

Xiaomi Mi 11 im Vergleich
Das Xiaomi Mi 11

Das Dynamic AMOLED im Galaxy S21 5G mit 6,2 Zoll (ca. 16 cm) sowie das 6,1 Zoll (ca. 15 cm) große OLED Super Retina XDR Display vom iPhone 12 können mit dem Xiaomi Mi 11 in dieser Disziplin nicht einmal ansatzweise mithalten. Das gilt auch für die Pixeldichte, die bei Xiaomi ebenfalls deutlich höher ausfällt. Mit einer Auflösung von 3.200 x 1.440 Pixeln ergibt sich ein sehr hoher Wert von 515 ppi. Beim iPhone 12 liegt er bei 460 ppi (2.532 x 1.170 Pixel Auflösung), beim Galaxy S21 5G mit 421 ppi (2.400 x 1.080 Pixel Auflösung) noch darunter.

Letztendlich sind alles drei sehr gute Displays, bei denen keinerlei einzelne Bildpunkte vom Auge auszumachen sind. Pluspunkte für Samsung und Xiaomi sind allerdings die bis zu 120 Hz Aktualisierungsrate für besonders flüssige Animationen. Die bietet Apple beim iPhone 12 nicht.

Unangenehmer Nebeneffekt des riesigen Displays des Xiaomi Mi 11, das an allen vier Seiten geboten ist, ist die unhandliche Gerätegröße von 163,3 x 74,6 x 8,1 mm bei 196 g Gewicht. Das iPhone 12 fällt mit 146,7 x 71,5 x 7,4 mm und 162 g deutlich handlicher aus. Auch das Samsung Galaxy S21 5G ist mit Abmessungen von 151,7 x 71,2 x 7,9 mm sowie 169 g spürbar kompakter und leichter.

Drei Smartphones, drei Chips

Deutliche Unterschiede kann man bei den drei Geräten hinsichtlich der SoCs, also den zentralen Chips der Geräte, ausmachen. Hier setzen alle drei Modelle auf unterschiedliche Pferde. Xiaomi spendiert dem Mi 11 den Flaggschiff-SoC von Marktführer Qualcomm, sprich den Snapdragon 888. Dies ist einer der schnellsten Smartphone-Chips überhaupt. Er arbeitet mit bis zu 2,84 GHz.

Samsung Galaxy S21
Das Samsung Galaxy S21. Quelle: samsung.de

Samsung setzt in Europa wieder die hauseigenen Exynos-SoCs ein, genauer gesagt den neuen Exynos 2100. In den letzten Jahren hatte sich Samsung immer viel Kritik von Fans in Europa anhören müssen, weil die Exynos-Chips nicht so gut waren wie die in den USA verbauten Qualcomm-SoCs. In diesem Jahr konnte Samsung den Rückstand aber wohl deutlich reduzieren.

Apple setzt seit jeher in seinen iPhones eigene Chips ein. Beim iPhone 12 ist es der neue A14 Bionic, der mal wieder deutlich schneller ist als der Vorgänger A13. Generell macht man die Leistungsdaten selbst immer ein recht großes Geheimnis. Letztendlich sind die Unterschiede aber ohnehin nicht so entscheidend bzw. gravierend. Denn alle drei hier verglichenen Smartphones bieten wahrlich genug Rechenpower für alle alltäglichen Aufgaben sowie selbst anspruchsvollste Mobile Games. Die Unterschiede sind nur Nuancen, die am Ende kaum bis gar nicht spürbar sein dürften.

iPhone 12 hat am wenigsten Arbeitsspeicher

Das iPhone 12 und OnePlus 8T im Vergleich
Das iPhone 12

Anders sieht dies beim Speicher aus, wobei hier vor allem der Speicherplatz entscheidend ist. Vorher aber kein kurzer Blick auf den Arbeitsspeicher: Xiaomi Mi 11 und Samsung Galaxy S21 5G weisen jeweils 8 GB RAM auf. Apple macht keine offiziellen Angaben, aber am Ende sind „nur“ 4 GB verbaut. Dies reicht dem iPhone 12 in der Regel auch, da die Komponenten mehr „aus einem Guss“ sind.

Xiaomi bietet das Mi 11 in zwei Speichervarianten an: 128 und 256 GB. Die gleichen Größen stehen auch beim Galaxy S21 5G zur Wahl. Apple steigt eine Nummer kleiner ein und stattet die günstigste Ausführung des iPhone 12 mit nur 64 GB Festspeicher aus. 128 GB und 256 GB gibt es gegen Aufpreis.

Das Mi 11 lädt am schnellsten

Xiaomi Mi 11
Quelle: Xiaomi

Werfen wir einen Blick auf die sonstige Hardware, trumpft das Mi 11 weiter auf. Der Akku ist mit 4.600 mAh nicht nur am größten, sondern lädt auch am schnellsten. Mit Kabel geht dies mit bis zu 55 Watt über die Bühne, kabellos mit stolzen 50 Watt. Samsung lädt den 4.000 mAh großen Akku des Galaxy S21 5G kabelgebunden mit maximal 25 Watt, kabellos per Qi-Standard mit höchstens 15 Watt. Beim iPhone 12 liegt die maximale Ladegeschwindigkeit des 2.815 mAh fassenden Akkus via Kabel bei 20 Watt und kabellos mit dem neuen MagSafe-Feature bei ebenfalls 15 Watt.

Alle drei Flaggschiff-Smartphones funken selbstredend mit dem neuen Mobilfunkstandard 5G. Sie ermöglichen damit besonders schnelles mobiles Internet bei entsprechendem Netzausbau und Tarif. Das neue WiFi 6, auch bekannt als WLAN ax, ist ebenfalls an Bord. Dazu kommen selbstredend Bluetooth, NFC und verschiedene Ortungsdienste.

Als Betriebssystem vertrauen Samsung und Xiaomi auf Android 11, über das die eigenen Oberflächen One UI 3.1 bzw. MIUI 12 gestülpt werden. Das iPhone 12 kommt mit Apples neuestem Betriebssystem iOS 14.

Xiaomi Mi 11 gewinnt das Megapixel-Duell

Das Xiaomi Mi 11 bietet die Kamera mit der höchsten Auflösung. Die Triple-Kamera setzt sich aus einem Weitwinkelsensor mit 108 Megapixel, einer Ultra-Weitwinkelkamera mit 13 Megapixel sowie einer Telemakro-Kamera mit 5 Megapixel zusammen. Dazu bietet Xiaomi Features wie den Nachtmodus 2.0 sowie AI Erase 2.0.

Samsung spendiert dem Galaxy S21 5G ebenfalls drei Linsen. Hierbei handelt es sich um eine Weitwinkel– und eine Ultra-Weitwinkelkamera mit jeweils 12 Megapixel gepaart mit einer Telefoto-Kamera mit 64 Megapixel. Dazu gibt es u.a. einen 30-fachen Space Zoom.

Auf dem Papier ist das iPhone 12 am schlechtesten ausgestattet. Denn Apple verbaut lediglich eine Dual-Kamera mit 12-MP-Weitwinkel sowie 12-MP-Ultraweitwinkel. Dafür gibt es einen 2-fach optischen Zoombereich und allerhand weitere Features. Letztendlich schießen alle drei Smartphones wirklich beeindruckende Fotos und dürften für die Ansprüche der meisten Nutzer absolut ausreichen.

Xiaomi Mi 11
Quelle: Xiaomi

Videos nehmen das Mi 11 und das Galaxy S21 5G in maximal 8K bei 30 bzw. 24 fps und mit HDR10+ auf. Beim iPhone 12 ist bereits bei 4K Schluss, dafür unterstützt das Gerät aber Videos mit Dolby Vision. Zudem beherrschen alle Modelle Zeitlupenmodus in 1080p mit bis zu 240 fps.

Auch bei der Frontkamera gewinnt Xiaomi das Pixelduell. Im Display des Mi 11 steckt eine Selfie-Cam mit 20 Megapixel. Das iPhone 12 nimmt Selfies mit maximal 12 Megapixeln auf, das Galaxy S21 5G mit 10 Megapixeln.

Xiaomis Preisvorteil ist zusammengeschrumpft

Allgemein gelten Smartphones von chinesischen Herstellern wie eben Xiaomi hierzulande als besonders günstig, aber dennoch gut ausgestattet. Dass das Xiaomi Mi 11 gut ausgestattet ist, haben wir dir in den vorherigen Zeilen bereits eingängig dargelegt. Der vermeintliche Preisvorteil ist aber nicht mehr ganz so spür- bzw. sichtbar…

Xiaomi verlangt für das Mi 11 eine unverbindliche Preisempfehlung von 799 Euro für die kleinere Speichervariante – und damit umgerechnet über 200 Euro mehr als auf dem chinesischen Heimatmarkt. Damit ist das Gerät auf dem Papier kaum noch preiswerter als die etablierte Konkurrenz. Das Samsung Galaxy S21 5G startet mit 128 GB bei 849 Euro UVP, das Apple iPhone 12 mit nur 64 GB bei 899 Euro UVP.

Somit ergibt sich ein Unterschied von gerade einmal 50 bzw. 100 Euro. Ein „Spar-Modell“ ist das Xiaomi Mi 11 also keinesfalls mehr. Sondern der Hersteller lässt sich seine tolle Ausstattung auch annähernd auf Wettbewerbsniveau bezahlen. Allerdings ist es in einigen Punkten besser ausgestattet und damit vor allem ausstattungsbereinigt immer noch eine Ansage an die Konkurrenz. So ist z. B. das Display deutlich größer und der Speicher doppelt so groß wie beim iPhone 12. Dieses kostet mit ebenfalls 128 GB schon 949 Euro, also 150 Euro mehr. Allerdings kann die Marke Xiaomi hierzulande noch nicht mit dem gleichen Prestige wie ein Galaxy von Samsung oder ein iPhone von Apple aufwarten.

Xiaomi bietet weniger Auswahl

Beim Mi 11 hat Xiaomi in diesem Jahr (zumindest bisher) das Pro-Modell eingespart. Möglicherweise kommt es später noch auf den Markt. Aktuell bieten Samsung und Apple in dieser Hinsicht aber deutlich mehr Auswahl. Denn das S21 gibt es in drei verschiedenen Ausführungen, das iPhone 12 sogar in vier Varianten.

Samsung bietet neben dem „günstigen“ Galaxy S21 5G auch noch die größere Variante Galaxy S21+ 5G mit 6,7 statt 6,2 Zoll (ca. 16 cm) Displaydiagonale an. Die unverbindliche Preisempfehlung fällt um 250 Euro höher aus (1.099 Euro statt 849 Euro). Das absolute Premium-Modell ist das UVP ab 1.249 Euro teure Samsung Galaxy S21 Ultra 5G mit einem noch größeren Display (6,8 Zoll (ca. 17 cm)) sowie einer noch besseren Kamera.

Apple hat sogar noch ein iPhone-12-Modell mehr im Portfolio. Neben dem hier thematisierten iPhone 12 gibt es das kleinere iPhone 12 mini mit 5,4 Zoll (ca. 14 cm) großem Display, das identisch große iPhone 12 Pro mit besserer Kamera sowie das iPhone 12 Pro Max mit 6,7 Zoll (ca. 17 cm) Diagonale. Das mini-Modell ist mit einem UVP-Startpreis von 799 Euro etwas günstiger, die Pro-Modelle starten ab 1.149 Euro ohne Vertrag.

Unser Fazit zum Vergleich des Xiaomi Mi 11 mit der Konkurrenz

Abschließend lässt sich festhalten, dass Xiaomi mit dem Mi 11 ein wirklich toll ausgestattetes Smartphone bietet. Es ist in quasi allen Punkten mit der etablierten Konkurrenz und deren aktuellen Flaggschiffen Samsung Galaxy S21 5G und Apple iPhone 12 ebenbürtig, teils sogar überlegen. Das lässt sich Xiaomi aber eben mittlerweile auch bezahlen, wobei das Mi 11 immer noch günstiger ist als die Konkurrenz. Das gilt vor allem ausstattungsbereinigt. Beim Image muss Xiaomi aber noch aufholen.

Möchtest du dir dein neues Xiaomi Mi 11, Apple iPhone 12 oder Samsung Galaxy S21 5G möglichst günstig sichern? Bei uns findest du die besten Angebote und Tarife für die drei Top-Smartphones 2021.

Die drei hier verglichenen Modelle noch einmal im Überblick:

Eigenschaft / GerätXiaomi Mi 11Apple iPhone 12Samsung Galaxy S21 5G
Display6,81 Zoll AMOLED DotDisplay
3.200 x 1.440 Pixel
515 ppi
6,1 Zoll OLED Super Retina XDR Display
2.532 x 1.170 Pixel
460 ppi
6,2 Zoll Dynamic AMOLED
2.400 x 1.080 Pixel
421 ppi
ProzessorQualcomm Snapdragon 888Apple A14 BionicSamsung Exynos 2100
Arbeitsspeicher8 GB4 GB8 GB
Speicherplatz128 oder 256 GB64, 128 oder 256 GB128 oder 256 GB
Kamera108 MP Weitwinkel (f/1.85)
13 MP Ultraweitinkel (f/2.4)
5 MP Telemakro (f/2.4)
12 MP Weitwinkel (f/1.6)
12 MP Ultraweitwinkel (f/2.4)
12 MP Weitwinkel (f/2.2)
12 MP Ultraweitwinkel (f/2.2)
64 MP Telephoto (f/2.0)
Frontkamera20 MP12 MP10 MP
Akku und Ladegeschwindigkeit4.600 mAh
max 55 Watt (kabellos 50 Watt)
2.815 mAh
max. 20 Watt (kabellos 15 Watt)
4.000 mAh
max. 25 Watt (kabellos 15 Watt)
5Gjajaja
WLANWiFi 6 (WLAN ax)WiFi 6 (WLAN ax)WiFi 6 (WLAN ax)
BetriebssystemAndroid 11 mit MIUI 12iOS 14Android 11 mit Samsung One UI 3.1
Abmessungen163,3 x 74,6 x 8,1 mm146,7 x 71,5 x 7,4 mm151,7 x 71,2 x 7,9 mm
Gewicht196 g162 g169 g
Preis (UVP)799 Euroab 899 Euroab 849 Euro

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.