Was ist TikTok? – Anleitung für TikTok-Anfänger

TikTok - Was ist Tik Tok?

Nein, TikTok hat nichts mit dem Ticken einer Uhr zu tun, sondern ist ein internationales Videoportal für kurze Videoclips und bietet ähnliche Funktionen eines sozialen Netzwerkes an. Entwickelt wurde Tik Tok vom chinesischen Unternehmen ByteDance und zählt weltweit 800 Millionen monatliche aktive Nutzer. Alles Wissenswerte rund um das Videoportal findest Du in diesem Blogbeitrag:

Das Videoportal TikTok

Das Videoportal Tik Tok ist vor allem durch die Lippensynchronisation von Musikvideos und kurzen Videoclips bekannt. In der TikTok-App kann jeder Benutzer eigene 60-sekündige Musikclips aufnehmen und die TikTok Videos von anderen Usern ansehen. Die Hauptzielgruppe der Plattform sind Teenager.

Seine Anfänge nahm Tik Tok mit der App “musical.ly”, die im September 2016 von Zhang Yiming, dem Gründer von ByteDance gegründet. Um die Plattform weiter auszubauen, erhielt “musical.ly” Anfang 2017 mehrere Millionen Renminbi (chinesche Währung) von der Toutia-Gruppe.

TikTok Tik Tok TikTok Videos

TikToks Muttergesellschaft, Beijing Bytedance Technologie, kaufte “musical.ly” im November 2017 für ca. 800 Millionen bis 1 Milliarde US-Dollar. Mit der Partnerschaft Modern Sky startete 2018 Tik Tok eine Partnerschaft um Musik zu monetarisieren.

“musical.ly” wurde Mitte 2018 schließlich zu TikTok umbenannt und das Design dem chinesischen Pendant Douyin abgepasst. Aufgrund der Kritik Pädophile anzuziehen hatte “musical.ly” ein schlechtes Image, sodass mit der Umfirmierung der schlechte Ruf der Plattform vergessen werden soll. Bereits 2018 belief sich der Jahresumsatz der Plattform Tik Tok um rund 8,4 Milliarden US-Dollar.

TikTok Videos

Wie bereits erwähnt, kannst Du nicht nur Videos ansehen, sondern auch auf TikTik Videos erstellen. Dazu nimmst Du einen kurzen Clip auf, bearbeitest ohn und kannst Spezialeffekte und Filter hinzufügen.

Um TikTok Videos zu erstellen, musst Du zunächst ein Begleitton aufnehmen. Danach erfolgt die Aufnahme mit Deiner Smartphone-Kamera oder Du greifst auf ein bereits aufgenommenes Video zurück. TikTok Videos sind maximal 60 Sekunden lang und können in dieser vorgegebenen Zeit mit einer Tonspur unterlegt werden.

Einige Beispiele für TikTok Videos zum Thema “Süße Tiere” 🐶 🐱. Quelle: YouTube

Die TikTok Videos vieler User bestehen aus Karaoke- oder Playback-Singen, Tanzen oder Schauspielern. Die Länge der TikTok Videos richten sich auch nach der Länge der genutzten Audiospur, so muss nicht jedes Tik Tok Video zwangsläufig 60 Sekunden lang sein.

In der TikTok-Musikliste findest Du eine große Auswahl an Musikstilen und Audioclips aus verschiedenen Medien. Aus insgesamt 19 Kategorien kannst Du Dir Deine Favoriten aussuchen. Zusätzlich gibt es unterschiedliche thematische “Hashtags” und “Challenges”, unter denen TikTok Videos gesammelt werden.

Dein TikTok Profil

Um Tik Tok zu nutzen, musst Du Dich auf der Plattform registrieren. Dafür kannst Du auf bereits bestehende Konten zurückgreifen, und zwar über :

Was ist TikTok? - Anleitung für TikTok-Anfänger 1
Das TikTok Profil von TikTok. Bild: pixabay
  • Dein Facebook-Konto
  • Dein Google-Konto
  • Dein Twitter-Konto
  • Deine Telefonnummer
  • Deine E-Mail-Adresse

Die Tik Tok Startseite besteht aus der “Folge ich”- und der “Für dich”-Seite. Zwischen diesen beiden Seiten kannst du per “Wisch” nach links oder rechts wechseln. Die “Folge ich”-Seite beinhaltet Videos von anderen Nutzern, denen Du folgst, also “abonniert” hast. Auf der “Für dich”-Seite findest Du Videos, die anhand Deines Nutzerverhaltens von der KI als interessant gewertet wurden.

Die unterschiedlichen Interessen der Nutzer bilden sogenannte “sides”. Solche Seiten können beispielsweise “booktok” oder “altiktok” sein. Oftmals sind solche Seiten durch starke Gegensätze geprägt, wie “conservativtiktok” oder “liberaltiktok”.

Warum ist TikTok so erfolgreich?

Die Tik Tok Nutzerzahlen wachsen kontinuierlich. Da stellt sich schließlich die Fragen, warum gerade diese Plattform so beliebt ist. Immerhin gab es bereits 2017 eine Kurz-Videoplattform namens Vine, die aufgrund mangelndem Erfolgs geschlossen wurde. Der Erfolg Tik Toks ist nicht nur mangelnder Konkurrenz zu schulden, sondern auch durch virales Marketing und Influencer-Marketing.

Besonders bei der Generation Z (Jahrgang 1997 bis 2012) ist Tik Tok beliebt und übernahm viele Unser der Plattform musikal.ly. Die App zeichnet sich vor allem durch eine vereinfachte Bedienung und reduziertes Design aus, das in erster Linie Jugendliche anspricht. Zudem bietet Tik Tok eine große Musikbibliothek und viele verschiedene Videobearbeitungsmöglichkeiten. Da es sehr wenige Unternehmenskanäle gibt und somit wenig Werbung eingeblendet wird, haben die User das Gefühl “unter sich” zu sein.

Kritik an TikTok

Die Plattform gerät aufgrund von verschiedene Richtlinien und Verstößen immer wieder in die Kritik. Neben Datenschutzbedenken, stehen auch Vorwürfe der Einschränkung der Meinungsfreiheit und Zensur von politischen und religiösen Themen:

  • Sexismus und Jugendschutz: Die Plattform geriet in die Kritik, da die harmlose Aufmachung und fehlende Aufklärung über die Folgen und Recht bei der Nutzung seitens der jungen und beeinflussbaren Zielgruppe zu bieten. Zudem würde TikTok zu wenig gegen Sexismus und Cyber-Mobbing in den Kommentaren tun.
  • Zensur politischer und religiöser Themen: Tik Tok behält es sich vor, politische Inhalte zu löschen, wenn diese nicht im Interesse der chinesischen Regierung sind. Beispielsweise wurden die Proteste in Hongkong 2019 von Tik Tok zensiert. Kontroverse Themen wie ethnische oder politische Konflikte werden vermieden und Debatten bewusst ausgeklammert. Vielmehr setzt die Plattform auf Unterhaltung. So erhöht Tik Tok durch Moderationsstufen die Verbreitung ausgewählter Inhalte. Ebenfalls gibt es länderspezifische Listen mit Persönlichkeiten und Themen, die nicht kritisiert werden dürfen. Beispielsweise in der Türkei Präsident Erdogan.
tiktok tik tok tiktok videos
Wie solidarisch TikTok wirklich ist, ist leider fraglich. Bild: pixabay
  • Cyber-Mobbing und Einschränkung von kritischen Inhalten: Um kritische Inhalte ausfindig zu machen und zu entfernen, wird maschinelles Lernen eingesetzt. Um die Anzahl negativer Kommentare zu verringern, wird die Reichweite von Menschen mit Behinderung, Adipositas oder Queeren von Tik Tok reduziert. Zudem werden auch Inhalte von Nutzern eingeschränkt, die für dessen Inhalt gemobbt werden könnten, wie Behinderungen oder LGBT-Themen. Aus diesem Grund wird der Plattform vorgeworfen Vorurteile aktiv zu fördern und Meinungsfreiheit einzuschränken.
  • Blockierung von LGBT-Themen: Unter Berufung auf den Jugendschutz wir neben Nacktheit und Alkoholkonsum, auch die Verbreitung von Inhalten in Bezug auf Homosexualität und dessen Befürwortung auf TikTok verboten. Diese Regel gilt auf der Plattform weltweit und gilt auch für die Länder, in denen Homosexualität legal ist. Aufgrund dieser Vorgehensweise wird Kritik laut, da sie die sexuelle Selbstbestimmung und Meinungsfreiheit nicht nur einschränkt, sondern auch verunglimpft.
  • Datenschutz- und Sicherheitsbedenken: Bereits 2019 wurde TikTok auf verschiedene Sicherheitslücken hingewiesen. Bei einem Hackerangriff 2020 waren weltweit fast alle 800 Millionen Nutzer betroffen. Ursache für verschiedene Angriffe ist das aufgrund des benötigen Rechenleistung anstelle des sicheren HTTPS das unverschlüsselte HTTP verwendet wird. In Kritik geriet ebenfalls das permanente Auslesen der Zwischenablage auf iOS-Geräten.
  • Spionagevorwürfe: Den Verdacht auf Spionage äußerten vor allem die USA, woraufhin die App laut einem Bericht der New York Times von einem Regierungsgremium geprüft wurde. Der chinesische Konzern wies die Vorwürfe zurück und gab an, dass die Rechenzentren nicht in China seien und das Unternehmen unabhängig von der chinesischen Regierung sei.

Auf der Suche nach einem neuen Smartphone? In unserem Online-Shop findest Du eine große Auswahl an den aktuellsten Handys. Klick Dich jetzt durch unser Angebot und sichere Dir die besten Deals >>

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.